Tags: mauretanien, grenze, marokko, westsahara, lamhiriz, niemandsland

Wir sind heute vormittags aufgebrochen und Richtung Grenze gefahren. Alles war weniger stressig als in die andere Richtung, obwohl wir diesmal ja allein waren. Allgemein war weniger los und vor allem auf der marokkanischen Seite haben wir einiges verpeilt, so dass wir z.B. zweimal durch den Scanner mussten... Im Niemandsland haben wir uns einfach an einen PKW gehängt und hatten so auch hier keine Probleme.

0 Kommentar(e)
Tags: mauretanien, nouadhibou, cap blanc, steyr, bremer, robben, erzzugpiste, boulanoir

2 Kommentar(e)
Tags: mauretanien, sahara, fahren, nouadhibou, abenteuer westafrika, abschied, umdrehen

Entgegen eurer zahlreichen Kommentare (über die wir uns sehr gereut haben) muss ich euch leider schreiben, dass wir heute umgedreht haben und ab jetzt wieder eine andere Richtung dominiert: Norden. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen und wir haben mehrmals drüber schlafen müssen. ;) Im Endeffekt sprach aber auf der Vernunftseite einfach zuviel dagegen, den Senegal anzusteuern. Gebühren für Nationalpark, Damm und eventuelle Einreise mit einem uralten Auto zum Beispiel.

1 Kommentar(e)
Tags: mauretanien, fahren, nouakchott, gedanken, umdrehen, wüste, sandsturm, laster

4 Kommentar(e)
Tags: mauretanien, fahren, wüste, sahara, nationalpark, banc d'arguin, radfahrer

0 Kommentar(e)
Tags: mauretanien, nouadhibou, cap blanc, ruinen, schiffswrack, fotos
0 Kommentar(e)
Tags: marokko, fahren, mauretanien, grenze, wüste, niemandsland, nouadhibou, piste

1 Kommentar(e)