Tags: marokko, fahren, berkane, zegzel

 

0 Kommentar(e)
Tags: marokko, fahren, rif, chefchaouen, ketama, haschisch, al hoceima, meer

2 Kommentar(e)
Tags: fahren, spanien, sevilla

Heute ist echt mal alles super gelaufen. Wir haben vormittags noch ein wenig am Auto rumgebastelt, also den Hilfsrahmen wieder anständig festgeschraubt und den Auspuff repariert. Dann sind wir gemütlich in Richtung Sevilla aufgebrochen. In Carmona – einer kleinen, gut befestigten Stadt aus römischer Zeit haben wir eine ausgedehnte Mittagspause gemacht. Eigentlich wollten wir da schon unser Nachtlager aufschlagen, haben aber keinen schönen Platz gefunden und sind schliesslich doch noch die letzten paar Kilometer nach Sevilla gefahren.

4 Kommentar(e)
Tags: spanien, fahren, panne, mercur, diesel

Nach der Siesta kam der Boschmensch zur DAF-Vertretung und erklärte den sehr netten und engangierten Mechanikern unser Problem und in den folgenden zwei Stunden stellten sie unter zuhilfenahme von google-translate und unserem Werkstatthandbuch die Ventile am Deutz ein und entdeckten nebenbei noch, dass am Abgaskrümmer ne Schraube fehlt und Herberts Auspuffreperatur wieder aufgegangen war. Berechnet wurde uns dann eine Mechanikerstunde, obwohl eigentlich fast zwei Stunden lang immer mindestens drei Leute am arbeiten waren.
 

0 Kommentar(e)
Tags: fahren, spanien, alarcon, cordoba

So schön der Stellplatz letzte Nacht auch war, nachts hat es uns ganz schön durchgeschüttelt. Es hat ziemlich gestürmt und wir standen noch dazu genau auf einer Hügelkuppe, also haben wir wirklich alles abgekriegt. Wir sind dann auch alle drei wachgeworden und haben uns gegruselt. Ich, dass die Solarzellen wegfliegen, Julia, dass „das Auto weggeweht wird“ und Tatra, weil die sowieso immer Angst vor allem hat. ;)
 

0 Kommentar(e)
Tags: fahren, spanien, alarcon

0 Kommentar(e)
Tags: fahren, spanien

0 Kommentar(e)
Tags: frankreich, fahren, andorra, panne

0 Kommentar(e)
Tags: frankreich, fahren, mercur

0 Kommentar(e)
Tags: frankreich, fahren

Heyhey, es ist ziemlich spät, deswegen nur ein ganz kurzer Abriss des Tages:

 

0 Kommentar(e)

Seiten