Vor der Nehrung fahren wir nochmal einkaufen und tanken, weil Diesel und Lebensmittel auf der russischen Seite der Grenze viel billiger sind. An der Nehrung angekommen zahlen wir erstmal 450 Rubel Eintritt für den Nationalpark. Den ersten Stopp machen wir an einem Parkplatz an der Straße, gehen eine Runde mit Napalm durch den Wald zum Strand und dann wieder zurück. Wir suchen noch nach einen Campingplatz auf der russischen Seite, finden aber nur leerstehende Häuser und wild stehen ist hier verboten (->Nationalpark).

Image
Image

Das letzte Ziel auf russischer Seite der Nehrung ist der "tanzende Wald". Auf einem Bretterpfad gehen wir durch den Wald, schauen uns danach noch ein paar Bernsteinstände an und fahren dann zur litauischen Grenze.

Image

Diesmal geht es schneller und nach kurzer Zeit sind wir in Litauen, dort müssen wir abermals Eintritt für den Nationalpark zahlen, diesmal 20€ für 24 Stunden. Wir fahren vorbei an der Künstlerstadt Nida nach Juodkrante, dort wollen wir uns auf den Hexenpfad begeben. Wir gehen einen Rundweg durch den Wald mit über 80 lebensgroßen Holzskulpturen von verschiedenen litauischen Künstlern. Eigentlich wollten wir noch eine Nacht auf der Nehrung verbringen, reihen uns aber aus versehen in die Schlange zur Fähre nach Klaipėda (Memel) ein. In Klaipėda (Memel) fahren wir auf einen Campingplatz.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.