Boujdour

Nachdem wir heute früh den wunderschönen Strandstellplatz in Lamhiriz verlassen haben, haben wir eine Mörder-Etappe hinter uns gebracht. Lamhiriz – Boujdour, 570km. Vormittags abgefahren, kurz nach Einbruch der Dunkelheit angekommen. Eigentlich hatten wir ja überlegt, in Dakhla noch einen Stop einzulegen, aber als wir dann am Kreisverkehr standen, wollten wir doch lieber noch Strecke machen. Jetzt stehen wir wieder auf genau dem Campingplatz, auf den wir eigentlich nie wieder wollten (seltsamer Platzwart) und haben das Gefühl, uns schon wieder eine Pause verdient zu haben. Etwas gutes hats allerdings dann doch: Wir haben hier Chrisine & Ernst und Sjors und Monique wiedergetroffen und konnten sie mit aktuellen Mauretanien-Infos füttern. ;) Wir werden hier morgen ein paar Besorgungen (Geld, Lebensmittel, Internet, …) anstellen, außerdem will(?!) ich noch den linken hinteren Reifen wechseln, er hat schon seit einiger Zeit einen Riss, der sich heute eher unschön entwickelt hat.

Note to self: Nächstes Mal vor der Reise neue Reifen besorgen!

Kommentare

;-) note notiert fürs nächste mal ;-) etz hab ich es schriftlich von dir

*g, ja... Ich weiss ja... Du hasts mir vorher gesagt